Startseite | Datenschutz   

Homsarecs!

Homsarecs! Teil 2 Homsarecs! Teil 3 Die Luxus-Ausgabe Galerie Spoiler-Alarm!
Artwork
Presse der Hauptstadt: Zeitung der Homsarecs Die Volksstimme! Sacrificium Der Teufelsspiegel
Der Stammbaum Sukent-Plan

Sacrificium

Ein Text aus dem 15.Jh.

beschreibt die Annäherung eines Dämons an einen Mönch, der ihm freiwillig sein Blut opfert, da ihn Hunger und Durst des Dämons dauert. Dieses von mir geschaffene Fake-Dokument ist sozusagen die europäische Antwort auf die buddhistische Chöd-Praxis Tibets.
Die Homsarecs glaubten bisher, dieses "Ich", das da spricht, sei eine Metapher für sie selber und sei eine Rechtfertigung ihres Kannibalismus sowie eine Rechtfertigung dafür, ihren Körper für ein Bankett zu vermachen. Das sei ihr letztes Geschenk.
Iván ist es, der diese Lesart in Zweifel zieht und den Text ganz anders interpretiert, siehe Teil 1 des Romans.