Startseite | Datenschutz   

Homsarecs!

Homsarecs! Teil 2 Homsarecs! Teil 3 Die Luxus-Ausgabe Galerie Spoiler-Alarm!

Homsarecs! Teil 3

Isegrims Tagebücher

Isegrim/Lelo ist verpflichtet, Tagebücher zu führen, da er unter Aufsicht steht. Wir sehen die Ereignisse somit aus seiner Sicht und sind nah dran.
Als er glaubt, auf der Insel Torquato vor Langeweile zu sterben, hat der Doge eine Aufgabe für ihn. Da er die Leute kennt, die im Geheimen immer noch ihre verbotenen Riten praktizieren, soll er helfen, eine Gruppe Homsarecs zu finden, die sich in den Wäldern der Niederen Tatra verstecken. Denn sie sollen von ihren kannibalischen Gewohnheiten abgebracht werden, so der Wille des Dogen, da diese Unsitte offenbar mit dem Fluch ihres frühen Todes zusammenhängt. Doch sind sie schlauer als ihre Verfolger und bringen Iván und Isegrim in ihre Gewalt. Und schon gefällt es Isegrim in der Gesellschaft des Rebellenführers Perkele besser als es gewünscht war. Denn in ihm erkennt er einen alten Bekannten wieder.

Pratizaye

als schwarz geschminkte Kriegerin -- aber sie ist NICHT die Schwarzmagierin.

Aber war er nicht der geliebte Sklave des Dogen? Das scheint plötzlich vergessen. Doch der Doge greift entschlossen ein. Nicht nur, dass die Mission weitergeführt werden muss, um die Rebellen umzustimmen; auch wird er sein fortgelaufenes Eigentum zurückholen. Und Hilfe hierzu leistet eine schwarz bemalte Kriegerin mit Namen Pratizaye.
Die Lösung des Rätsels nähert sich. Nun haben sie nicht mehr so viel Angst, die Ursachen ihres "Fluchs" zu untersuchen, denn damit verbessern sich auch die Chancen, sich davon zu befreien. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Gen-Labor des Hospitals, wo das Blut der Rebellen untersucht wird. Und diese Analysen haben überraschende Ergebnisse.

Noch eine weitere Prüfung steht ihm bevor durch eine Frau, die schwarzmagische Praktiken beherrscht. Hat das etwas mit seiner plötzlichen Asexualität zu tun?