Startseite | Datenschutz   

Homsarecs!

Homsarecs! Teil 2 Homsarecs! Teil 3 Die Luxus-Ausgabe Galerie Spoiler-Alarm!
Schauplätze
Ursprünge: Nach der Flower Power Political Correctness BDSM oder Fantasy? Symbole Mehr Symbole Warum Kannibalen? Ursprung des NuRiCA Alte Schreibung? Begriffe

Mehr Symbole

Symbole

Detail aus"Garten der Lüste"

von Hieronymus Bosch

Was für ein seltsamer Vogel frißt hier Menschen? Wer sich mit Vogelarten auskennt, der identifiziert die Nachtschwalbe oder Ziegenmelker, Caprimulgus europaeus.
Ich hörte einmal in Italien den seltsamen schnurrenden Ruf dieses Vogels, der sich gut verstecken kann, da sein Gefieder ihm die vollkommene Tarnung auf Baumrinde oder Flechten verleiht. Er ist ein nächtlicher Insektenjäger, den man früher -- da er das Milchvieh umschwärmte -- für einen Milchdieb hielt, daher der Name Ziegenmelker. Tatsächlich locken Warmblüter Mücken an und Mücken locken die Nachtschwalbe an.
Die Bilder von Hieronymus Bosch, vor allem dieses, sind mir seit der Kindheit bekannt. Trotzdem überraschte es mich, als ich auf dieses Detail stieß, und ich erkannte einen symbolischen Zusammenhang zwischen diesem Gemälde und dem Detail in meinem Roman, in dem der Nachtschwalben-Stamm am stärksten dem gruseligen Brauch anhängt.

Die Wasserstadt

Venedig

die Wasserstadt

"Sukent" heißt Wasserstadt. Ich verliebte mich 1966 in die Stadt, in der man so ziemlich jeden Punkt gleich gut zu Fuß und auf dem Wasser erreichen kann. Es war keine freie Wahl, sondern eine Art Notwendigkeit, daß ich schon 1982 beschloß, Teile des Romans dort spielen zu lassen, und der Hype, der um diesen Schauplatz entstanden ist, wäre für mich eher ein Grund gewesen, einen anderen zu suchen, wäre ein anderer zur Verfügung gewesen, der die gleichen topografischen Besonderheiten, die gleiche Atmosphäre hätte.
Und erst jetzt, wo ich das Ende der Trilogie schreibe, wird mir klar, welche tiefere Bedeutung die Wasserstadt für den ganzen Roman hat. Daß sie nicht austauschbar ist.